Willkommen

Aktuelles

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Coronakrise sind die Verwaltung und der Bauhof der Gemeinde Kelmis ab dem kommenden Montag (19. Oktober) nur noch auf Termin zugänglich.

Termine können per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! beantragt werden. Telefonisch sind die Dienste unter folgenden Rufnummern erreichbar:

Standesamt/Einwohnermeldeamt/Ausländeramt:
087/63 98 03, 087/63 98 04, 087/63 98 05, 087/63 98 06

Personaldienst: 087/63 98 02

Bauamt: 087/63 98 08

Finanzdienst: 087/63 98 07

Sekretariat: 087/63 98 01

Tourismus: 087/63 98 43

Wasserdienst (Verwaltung): 087/63 98 09

Bauhof: 087/65 91 41

**************************************************************************************

En raison de l'évolution actuelle de la crise du coronavirus, l'administration et le dépôt de la commune de La Calamine ne seront accessibles que sur rendez-vous à partir de lundi prochain (19 octobre). Les rendez-vous peuvent être demandés par e-mail à Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ou par téléphone.

Voici les numéros de téléphone de nos services:

Etat civil, Service population, Service étrangers: 087/63 98 03, 087/63 98 04 087/63 98 05, 087/63 98 06

Service du personnel: 087/63 98 02

Service de l‘urbanisme: 087/63 98 08

Service des finances: 087/63 98 07

Secrétariat: 087/63 98 01

Service du tourisme: 087/63 98 43

Service des Eaux (administration): 087/63 98 09

Dépôt communal: 087/65 91 41

In diesen schwierigen Pandemie-Zeiten will die Gemeinde allen hilfsbedürftigen Menschen in der Bevölkerung unter die Arme greifen. Unter Federführung von Schöffin Nadine Rotheudt ist die Initiative „Kelmis, eine solidarische Gemeinde“ auf die Beine gestellt worden, die diejenigen, die helfen wollen, mit denjenigen, die im Zuge der Coronakrise besonders Hilfe benötigen, verbinden wird.

Die groß angelegte Solidaritätsaktion wird über zwei Anlaufstellen funktionieren: Wer Unterstützung braucht, kann sich telefonisch an die 087/63 99 60 wenden oder seine Wünsche per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! formulieren. Die Anfragen werden geprüft, und im Anschluss wird sofort Kontakt mit der/dem Betroffenen aufgenommen. Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt. Die Aktion richtet sich an alle Personen in einer Notlage insbesondere Senioren und schutzbedürftige Personen. Angedacht ist eine Hilfe beim Lebensmittel- oder Apothekeneinkauf, für das Ausführen des Hundes, für den Besuch der Bibliothek usw.

*************************************************************************************

En ces temps difficiles, la commune de La Calamine veut soutenir toutes les personnes nécessiteuses de la population. Sous la direction de l’échevine Nadine Rotheudt, l’initiative „La Calamine, une commune solidaire" a été mise en place pour mettre en relation ceux qui veulent aider avec ceux qui ont particulièrement besoin d'aide à la suite de la crise COVID-19.

L'action de solidarité à grande échelle fonctionne de deux manières: Ceux qui ont besoin d'aide peuvent appeler le 087/63 99 60 ou envoyer un mail à Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Les demandes seront examinées et un contact sera pris immédiatement avec la personne concernée. Toutes les demandes sont traitées de manière strictement confidentielle.

La campagne s'adresse à toutes les personnes fragilisées, en particulier les personnes âgées et les personnes vulnérables. Par exemple, il est possible de demander une aide pour faire les courses, aller à la pharmacie, promener le chien, se rendre à la bibliothèque, etc.

Am Montag nimmt die Gemeinde Kelmis die Neugestaltung des Lehrerparkplatzes an der Gemeindeschule Hergenrath in Angriff. Das Lehrpersonal erhält dann vierzehn Stellplätze (inklusive eines behindertengerechten Parkplatzes). Die Arbeiten werden durch das Unternehmen Nelles aus Malmedy durchgeführt und drei Wochen dauern. Der Schulbetrieb wird durch die Arbeiten nicht beeinträchtigt. Der Umbau des in die Jahre gekommenen Parkplatzes wurde seit vielen Jahren von der Lehrerschaft gefordert.

Die Gemeinde Kelmis hatte die Städtebaugenehmigung von der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft erhalten. Diese besagt, dass das Areal in seinem bisherigen Zustand nicht den gesetzlichen Richtlinien entsprach und große Anpassungen erforderlich waren.

Aus Sicherheitserwägungen müssen für die Durchführung der Arbeiten zwei Linden gefällt werden. Das wird am Freitagmorgen (20. November) geschehen. Die Genehmigung der Deutschsprachigen Gemeinschaft besagt, dass es aus Sicherheitsgründen keine Alternative zum Verlauf der Feuerwehrzufahrt als über den Standort der Linden gibt, um die Mindestbreite der Zufahrt und den notwendigen Wendekreis für die Feuerwehr zu gewährleisten. Dem Dokument zufolge ist die Fällung der Linden auch mit dem Argument gerechtfertigt, dass an der geplanten Stelle ein behindertengerechter Parkplatz erschaffen wird. Dieser ermögliche einer körperlich eingeschränkten Person, in direkter Nähe des Schulgebäudes in Sicherheit zu halten und zu parken.

Laut der Genehmigung ist die Fällung der Linden verhältnismäßig und gerechtfertigt, insofern eine angemessene Kompensation zur Erhaltung des ökologischen Gleichgewichts vorgesehen ist. Das ist der Fall: Auf einem Teilstück entlang des Parkplatzes wird eine Hainbuchhecke gepflanzt. Zudem werden drei Hainbuchen der Sorte „Fastigiata“ (Stammumfang 25 Zentimeter) bzw. zwei Laubbäume im Gemeindepark Kelmis und im Gemeindepark in Hergenrath, gegenüber der Gemeindeschule, angebracht. Die Pflanzungen in Hergenrath werden bereits am Montag von Kindern des 5. Schuljahres vorgenommen.

********************************************************************************

Ce lundi, la commune de La Calamine s'attaque au réaménagement du parking des enseignants de l'école communale d'Hergenrath. Le personnel enseignant disposera alors de quatorze places de parking (dont une pour les personnes handicapées). Les travaux seront réalisés par la société Nelles de Malmedy et dureront trois semaines. Le travail n’aura pas de répercussion sur le fonctionnement de l'école.

La rénovation du parking vieillissant était souhaitée par le corps enseignant depuis de nombreuses années.

La commune a reçu le permis d'urbanisme du gouvernement de la Communauté germanophone. Il y est indiqué que la zone n'était pas conforme aux directives légales et que des ajustements majeurs sont nécessaires.

Pour la réalisation de ces travaux, deux tilleuls seront abattus demain matin pour des raisons de sécurité. Le document de la Communauté germanophone précise qu’il n'existe pas d'autre solution que de passer par l'emplacement des tilleuls pour garantir la largeur minimale de la voie d'accès et le rayon de braquage nécessaire aux pompiers. Selon le document, l'abattage des tilleuls est également justifié par l'argument selon lequel une place de parking adaptée aux personnes handicapées sera créée à l'endroit prévu. Cela permettra à une personne handicapée de se garer en sécurité à proximité immédiate du bâtiment scolaire.

Selon le permis, l'abattage des tilleuls est proportionné et justifié, dans la mesure où une compensation adéquate est prévue afin de maintenir l'équilibre écologique. C'est le cas : une haie de charmes sera plantée sur une partie du parking. En outre, trois charmes de la variété "Fastigiata" (circonférence du tronc de 25 centimètres) ou deux arbres feuillus sont plantés dans le parc communal de La Calamine et dans le parc communal d’Hergenrath, en face de l'école communale.

La plantation à Hergenrath sera réalisée ce lundi par les enfants de la 5ème primaire.

Am Donnerstagabend wird Kelmis Thema eines Fernsehbeitrags auf dem ersten Fernsehprogramm (La Une) der RTBF sein.

Ein Kamerateam besuchte die Gemeinde vor einigen Wochen und machte sich ein Bild von unseren Sensor-Müllereimern. Die Mülleimer auf dem Gemeindegebiet sind mit einem Sensor versehen und senden unseren Mitarbeitern im Bauhof über ein GPRS-System die Nachricht, welche Mülleimer entleert werden müssen. So kann die Müllentsorgung optimiert werden. Kelmis ist eine von vier Pilotgemeinden in der Wallonie.

Der Fernsehbeitrag (eine Koproduktion der RTBF und des belgischen Technologieverbands Agoria) wird nach den Abendnachrichten bzw. vor der Wettervorhersage (gegen 20.10 Uhr) ausgestrahlt.

Im Anschluss steht der Beitrag auf Auvio und auf der Agoria-Internetseite zur Verfügung.

**********************************************************************************************

Jeudi soir, La Calamine fera l'objet d'un reportage télévisé sur La Une (RTBF). Une équipe de tournage a visité la commune et s’est interessée aux poubelles à capteurs. Les poubelles sont équipées d'un capteur et envoient aux collaborateurs du dépôt un message via un système de suivi GPRS leur indiquant quelles poubelles doivent être vidées. De cette façon, la collecte des déchets peut être optimisée.

La Calamine est une de quatre communes pilotes en Wallonie.

Le microprogramme «Internet des Objets-poubelles connectées» (une coopération entre la RTBF et la fédération de l'industrie technologique, Agoria) sera diffusé entre la fin du JT et la météo (+/- 20h10).

Le microprogramme sera disponible après sa diffusion sur Auvio et sur ce site web.

 

KELMIS INFO



Wer liefert?
Wer bietet eine Abholung an?
Allgemein nützliche Informationen finden Sie unter

ZAWM_MarktDerLehrberufe

Kelmis Aktuell

Hier finden Sie die letzten Ausgaben von Kelmis Aktuell als Download:

Gesundheitsinfo

Kreatives Atelier 2017 / 2018

Kleinkindbetreuung

Ratgeber für Senioren