Willkommen

Aktuelles

Der Metrologiedienst des Föderalen Öffentlichen Dienstes Wirtschaft stellt sicher, dass die im Wirtschaftskreislauf verwendeten Messinstrumente faire Transaktionen gewährleisten. Darum wird überprüft, ob die Waagen für kommerzielle Zwecke die gesetzlichen Nutzungsbedingungen erfüllen. Es handelt sich dabei sowohl um verwaltungsmäßige als auch technische Kontrollen.

Der FÖD Wirtschaft startet in ganz Belgien eine Informationskampagne zu diesem Thema. Ziel dieser Kampagne ist, die Eigentümer einer oder mehrerer Waagen, die im Geschäftsverkehr eingesetzt werden, darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig es ist, über konforme Messinstrumente zu verfügen. Diese ermöglichen es, die Menge einer gelieferten Ware oder den Umfang einer erbrachten Dienstleistung zu bestimmen und so den Preis so genau wie möglich zu berechnen.

Diese Kampagne richtet sich in erster Linie an Einzelhändler, Nachbarschaftsläden und Markthändler, aber auch an alle anderen Händler, die Waagen verwenden. Ziel ist es, den Händlern alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die sie zur Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften benötigen, und damit sie ihre Waagen ordnungsgemäß kaufen, einstellen und überprüfen lassen.

E-Mail-Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Weitere Infos finden Sie HIER.

Um das Angebot und die Qualität der Dienstleistungen für die Verbraucher zu verbessern, beauftragte die Deutschsprachige Gemeinschaft das Unternehmen BDO mit der Durchführung einer Organisationsanalyse der Verbraucherschutzzentrale in Eupen. In diesem Prozess möchte die Deutschsprachige Gemeinschaft die Meinung der Bürger einholen.

Zu diesem Zweck wurde eine Umfrage durchgeführt, die sich sowohl an die Bürger der Deutschsprachigen Gemeinschaft als auch an die Bürger der benachbarten wallonischen Gemeinden richtete. Ziel dieser Umfrage ist es, zum einen die Erwartungen der Bürger an die Verbraucherschutzzentrale zu verstehen und zum anderen die Bekanntheit der angebotenen Dienstleistungen zu analysieren.

Den Fragebogen finden Sie HIER.

Die gesammelten Meinungen werden dazu genutzt, um an der Verbesserung der Dienstleistungen der Verbraucherschutzzentrale zu arbeiten. Der Fragebogen ist bis Freitag, den 12. März, online verfügbar.

Gestern Abend tagte der Gemeinderat. Die Aufzeichnung der Sitzung können Sie HIER einsehen.


Le conseil communal s'est réuni hier soir. VOICI le lien de l'enregistrement.

Im Lauf der folgenden Wochen und Monate wird Statbel, das belgische Statistikamt, bei mehreren ausgewählten Haushalten eine Erhebung zu den Einkommen und Lebensumständen (EU-SILC) durchführen.

Anhand dieser Erhebung werden Daten über die Lebensumstände, wie etwa die Wohnung und die Nachbarschaft, eingeholt, wie auch über verschiedene andere Aspekte, wie Bildung, Beschäftigung und Einkommen. Danach werden von Statbel auf der Grundlage dieser Daten auf Belgien bezogene Statistiken erstellt, darunter auch die Armutsrate und die gesellschaftliche Ausgrenzungsquote. Die Umfrage verschafft international vergleichbare Daten und wird auf europäischer Ebene von Eurostat koordiniert.

Die aus dem Nationalregister gewählten Haushalte werden per Brief informiert, dass ein Interviewer sie kontaktieren wird, um einen Termin für das telefonische Interview zu vereinbaren. Als Gegenleistung für den Zeitaufwand bekommen die teilnehmenden Haushalte eine geldliche Vergütung von 30 Euro.

Bei weiteren Fragen über diese Umfrage nehmen Sie bitte Kontakt auf mit dem Kontaktcenter des FÖD Wirtschaft: Tel.: 0800 120 33

 

Au cours des prochaines semaines et des prochains mois, Statbel, l'office belge de statistique, va mener une enquête sur les revenus et les conditions de vie (EU-SILC), auprès de plusieurs ménages sélectionnés dans notre commune.

Cette enquête porte sur les conditions de vie telles que l'habitation, la formation, l'emploi ainsi que les revenus. Sur la base de ces données, Statbel établit des statistiques pour la Belgique, notamment le taux de pauvreté ou d'exclusion sociale. Elle fournit des données comparables au niveau international et est coordonnée au niveau européen par Eurostat.

Les ménages, sélectionnés dans le registre national, ont reçu une lettre les informant qu'un enquêteur les contactera en vue de convenir d'un rendez-vous pour réaliser l'interview par téléphone. En échange du temps consacré à l'enquête, les ménages participants reçoivent une compensation financière de 30 euros. L'objectif principal de cette enquête est d'obtenir des indicateurs permettant l'amélioration de la politique sociale.

Pour toute question concernant cette enquête, vous pouvez vous adresser au Contact Center du SPF: Tel. 0800 120 33

Gesundheitsinfo

Kreatives Atelier 2017 / 2018

Kleinkindbetreuung

Ratgeber für Senioren