Warum mäht die Gemeinde nicht die Wegesränder? Eine gute Frage mit einer einfachen Antwort:

Die Gemeinde Kelmis ist im Jahr 2012 dem Abkommen "Späte Mahd" der Wallonischen Region beigetreten. Dies bedeutet, dass durch Fachleute ausgewählte Wegränder und Grünflächen erst im Spätsommer gemäht werden. Auf diese Art und Weise soll einheimischen Pflanzenarten, die schon immer die Wegesränder besiedelten, erneut ein Lebensraum geboten werden. Gleichzeitig wir somit den Schmetterlingen und sonstigen Fluginsekten eine Lebensgrundlage geboten.  Und ganz nebenbei entlastet dieses späte Mähen unsere Gründienste, die sich somit mehr der Pflege der sonstigen Grünflächen widmen können. Es wird sicherlich einige Jahre dauern bis die Maßnahme ihre volle Wirkung zeigt, aber dann können wir uns wieder an der Blütenpracht erfreuen.

Was ist los in Kelmis?

22 Apr 2020
16:00 - 19:00
Tag der offenen Tür
22 Apr 2020
16:00 - 19:00
Tag der offenen Tür
22 Apr 2020
16:00 - 19:00
Tag der offenen Tür
22 Apr 2020
16:00 - 19:00
Tag der offenen Tür
22 Apr 2020
16:00 - 19:00
Tag der offenen Tür